Back to Top
 
 
 

Büro-Knigge 2018

„Was bedeutet ein gekreuztes Besteck für den Koch? Wann verletze ich die Intimzone eines Mitmenschen? Und wie viel Schminke ist bei einem Vorstellunggespräch die richtige Wahl?“

Ordentliche Tischmanieren, die richtige Begrüßung des zukünftigen Chefs und die angemessene Kleidung bei einem Vorstellungsgespräch: Bei einem Knigge-Seminar konnten die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen dies am 20. November einen Tag lang lernen und üben.

Die Regeln des Tischdeckens und Serviettenfaltens gehörten ebenso dazu, wie die richtigen Umgangsformen im Büro oder die Durchführung eines Vorstellungsgesprächs. Um einen Teil des Erlernten auch gleich praktisch in die Tat umzusetzen, wurde gemeinsam gegessen. Unter den wachsamen Augen der Mitschüler blieb natürlich kein Fehler unbemerkt. Gestärkt konnte so am Nachmittag der 2. Teil des Knigge-Seminars in Angriff genommen werden.

  

„Weihnachtsfreude weitergeben und die Augen anderer Kinder zum Strahlen bringen“

Unter diesem Motto packten die beiden sechsten Klassen der JBRS auch dieses Jahr wieder eifrig ihre Schuhkartons mit vielerlei kleinen Geschenken. Die Aktion „Stahlende Augen“ von DHHN und den Royal Rangers möchte mit Kindern, die oft noch nie im Leben ein Geschenk erhalten haben, unsere Weihnachtsfreude teilen. Bleistifte, Radiergummis, Kamm und ein Stück Seife - Was für unsere Schüler alltägliche Gegenstände darstellen, ist in den Augen dieser Kinder ein wertvolles Geschenk, welches sie wie einen Schatz entgegennehmen werden. Beim Packen unserer Päckchen huschte auch bei dem ein oder anderen unserer Schüler ein Lächeln übers Gesicht, wenn sie noch einen kleinen persönlichen Weihnachtsgruß mit in den selbst geschmückten Karton legten. Und alle waren sich am Ende einig: Wir selbst haben alle schon mehr als genug und schenken anderen gerne etwas unserer weihnachtlichen Vorfreude weiter.

Austauschschüler aus Frankreich zu Gast an der John-Bühler Realschule

Schülergruppe aus Pont-de-Vaux genießt herrliche Herbstwoche in Dornhan.

Nachdem die Dornhaner Realschüler im Mai eine beeindruckende und abwechslungsreiche Woche in der französischen Partnergemeinde Pont-de-Vaux verbrachten, besuchten nun die französischen Schüler ihre Austauschpartner in Dornhan. Gleich zu Beginn der Woche empfingen Schulleiter Mark Kunzelmann und Bürgermeister Markus Huber die Gastschüler mit ihren beiden Betreuerinnen Christine Delay und Laurence Mollot. Sie berichteten vom Schulalltag bzw. was das Leben in der Stadt Dornhan mit seinen Schulen, Vereinen, Freizeitmöglichkeiten, Industrie und Gewerbe alles zu bieten hat und waren für alle Fragen der Gäste offen.

Beim gemeinsamen Mittagessen lobten die französischen Schüler nicht nur das gute Essen, sondern auch die gemütliche Atmosphäre in  der Schulmensa. Anschließend hatten die Schüler mit ihren Partnern viel Spaß beim gemeinsamen Backen in der Schulküche sowie beim Fußballspielen auf dem Sportplatz.

 Am Dienstag ging es zunächst mit der Schauinslandbahn auf Freiburgs höchsten Gipfel. Oben angekommen, genossen alle einen atemberaubenden Panoramablick auf Freiburg und das Rheintal. Später erfuhren die Jugendlichen während der Stadtführung "Abendteuer Altstadt und Münster" Interessantes über die Stadt. Sommerliche Temperaturen luden schließlich noch zum Schlendern durch Freiburgs malerische Straßen und Gassen ein. Am Mittwoch lernten die Gäste Unterricht an einer deutschen Schule kennen. Bevor es am Donnerstag ins Mercedes-Benz-Museum ging, machte die Gruppe noch einen Abstecher auf den "Monte Scherbelino" (Birkenkopf) bei Stuttgart. Der 511m hohe Berg bot von den aufgetürmten Trümmer- und Fassadenresten aus dem Zweiten Weltkrieg nicht nur eine fantastische Aussicht auf Stuttgart, sondern steht auch den Opfern zum Gedächtnis.

Nach erneuter Unterrichtsteilnahme am Freitag, Fertigstellen des Reisetagebuches und Erledigen letzter Brezel-, Speck-, Maultaschen-, Spätzle- und RitterSport-Einkäufen in Dornhan, lud Betreuerin Susann Altenburger die französischen Gäste mit ihren deutschen Gastfamilien zum Abschlussabend ein. Viele Fotos, Gespräche und ein tolles Fingerfood-Buffet der Eltern sorgten für einen harmonischen Ausklang der Austauschwoche.

Kürbisgesichter schnitzen – Eine Patenaktion der Klassen 5a und 8a

An unserer John-Bühler-Realschule in Dornhan wird das Patenprogramm sehr groß geschrieben. Im Zuge dessen schnitzten am letzten Schultag vor den Herbstferien die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a mit ihren Paten aus der Klasse 8a gemeinsam Kürbisgesichter. Begeistert und voller Elan und Tatendrang entstanden 25 lustige, sehr filigrane und komplett unterschiedliche Kürbisse. Abgerundet wurde die für alle sehr schöne Patenaktion mit gemeinsamem Pizzabacken in der Schulküche. Glückliche Gesichter der Schülerinnen und Schüler zeigten - eine rundum gelungene Aktion für Groß und Klein.

Einschulung der Klasse 5

Feierliche Aufnahme der neuen Fünftklässler

51 Mädchen und Jungen aus Dornhan, den Teilgemeinden und umliegenden Gemeinden erlebten vergangenen Dienstag ihren „ersten Schultag“ an der John-Bühler-Realschule.

Begrüßt wurden die neuen Fünftklässler und ihre Eltern von Realschulrektor Mark Kunzelmann, der in seiner kurzen Ansprache mehrere für die nun beginnende Realschulzeit bedeutsame Dinge hervorhob. Das Motto der John-Bühler-Realschule "Sich wohlfühlen und etwas leisten" muss vorwärts wie auch rückwärts funktionieren. Die Leistung sollte stimmen, damit man sich wohlfühlen könne, jedoch auch erst wenn man sich wohlfühlt kann man seine volle Leistung erbringen.

Die Umrahmung des feierlichen Aktes wurde von der Chor-Ag unter der Leitung von Frau Betina Weisenberger und den Turnerinnen unter Leitung von Frau Susanne Altenburger gestaltet, die mit Ihrem Können glänzen konnten. 

Anschließend wurde jedes Kind namentlich aufgerufen und in der Schulgemeinschaft willkommen geheißen. Die Klassenlehrer Frau Weisenberger und Frau Mäntele für die 5a sowie Frau Hipp und Frau Haist für die 5b nahmen ihre Schützlinge in Empfang und führten sie als neuen Klassen in die Klassenzimmer. 

Während die Kinder in ihre Klassen gingen, durften die Eltern der Einladung des Fördervereins folgen und sich in der Festhalle bei einem reichhaltigen Frühstück stärken.

 

  • K1024_P1050003
  • K1024_P1050021
  • K1024_P1050024

  • K1024_P1050028
  • K1024_P1050048
  • K1024_P1050055

  • K1024_P1050060

Schuljahresbeginn 2018/19

Die John-Bühler-Realschule startet am Montag den 10.09.2018 in ein neues Schuljahr.

Das Schuljahr 2018/19 startet für:

- die Klassen 6-10 am Montag um 7:50 Uhr in der Stadthalle. Am Montag und Dienstag findet Klassenlehrerunterricht von der ersten bis zur sechsten  Stunde statt. Der Unterricht nach Stundenplan beginnt am Mittwoch.

die neue Klasse 5 am Dienstag um 8:00 Uhr in der Stadthalle. Die Unterrichtszeiten in der ersten Schulwoche sind von 7:50 Uhr bis 13:00 Uhr. Ab Montag 17.09.2018 beginnt der Unterricht nach Stundenplan.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, sowie allen Lehrerinnen und Lehrern einen guten Start in das neue Schuljahr 2018-19.

Die Schulleitung

Mark Kunzelmann & Hannes Halbrock