Back to Top
 
 
 

Naturwissenschaft zum Anfassen

Die Schülerinnen und Schüler der Teilgruppe Biologie & Naturphänomene der Klassen 6 besuchten am 11.01.2019 die Experimenta in Freudenstadt.

Dort angekommen, waren die Schülerinnen und Schüler dann kaum mehr zu bremsen, da sie die vielen Experimente sofort selbst ausprobieren wollten. In den unterschiedlich gestalteten Räumen mit den vielfältigsten Naturphänomenen, konnten die Schüler nun völlig selbstständig die Versuche durchführen oder sich von den optischen Täuschungen faszinieren lassen.

Alle Schüler waren sich jedoch einig, dass die Dunkelkammer mit dem Schwarzlicht und den Plasmakugeln sie am meisten beeindruckte. Unsere Exkursion endete dann mit dem Experiment, wie viele Brausebonbons wir essen konnten, ohne dass es uns schlecht wird. Ein winterlicher Spaziergang vom Edeka in Dornhan zur Schule rundete unseren Ausflug ab.

  • K1024_IMG_0687
  • K1024_IMG_1187
  • K1024_IMG_1714
  • K1024_IMG_5496
  • K1024_IMG_6822
  • K1024_IMG_7778

 

 

Louis Trick gewinnt den Vorlesewettbewerb der Klassen 6

 

„Von allen Welten, die der Mensch geschaffen hat, ist die der Bücher die gewaltigste.“

 

                                                                                                                      (Heinrich Heine)

 

 Am 07.12.2018 entführten Annabel Lehmann, Saskia Bernhardt, Ramona Dietz, Lara Möws, Louis Trick und Mika Schreiber ihre Mitschüler der Klassen 6 und die Jury in ganz vielfältige Welten.

 

Humorvoll, spannend, fantasievoll und abenteuerlich lasen sie aus ihren selbst gewählten Büchern und ließen uns für wenige Minuten die unterschiedlichsten Geschichten miterleben. Das Märchen „Sterntaler“ wurde von allen Wettbewerbsteilnehmern als Fremdtext gelesen. Die Jury aus Schülern und Lehrern hatte am Ende die schwierige Aufgabe, nur einen Sieger aus diesen sehr guten Lesern auszuwählen. Louis Trick konnte am Ende mit seinem Buch „Animox“ von Aimee Carter und seiner Interpretation des Fremdtextes die Jury von sich überzeugen und erhielt mit dem 1. Platz beim Vorlesewettbewerb der JBRS eine Urkunde und einen Buchgutschein. Er wird am 11.02.2019 für die Schule am regionalen Entscheid in Schramberg teilnehmen. Wir bedanken uns auch bei allen anderen Vorlesern für ihre ebenfalls sensationelle Leseleistung und ihren großen Mut, vor ihren Mitschülern und einer Jury laut zu lesen. Sie erhielten hierfür kleine Preise und Urkunden überreicht.

 

   

 

Gut geturnt - knapp verloren

 

Turnerinnen der John-Bühler-Realschule haben die Qualifikation für das RP-Finale  bei  "Jugend trainiert für Olympia"  nur knapp verpasst

 

Die Teilnahme am Bundeswettbewerb für Schulen "Jugend trainiert für Olympia" im Bereich Gerätturnen ist an der John-Bühler-Realschule inzwischen schon fast ein Stück Tradition geworden. So freute sich Susann Altenburger, dass sie zum 4. Mal in Folge Schülerinnen motivieren konnte, an diesem Schulwettbewerb teilzunehmen. Bereits zum wiederholten Mal begleitete auch Jasmin Wolfrum (Klasse 9) als Kampfrichterin die Schulmannschaft.

 

Sehr zuversichtlich fuhren die jungen Turnerinnen Annica Link, Sara Belay, Jessica Hauser, Inga Eberhard und Jana Wolfrum aus den Klassen 5 - 7 im Dezember zum Kreisfinale nach  Deißlingen. Dort qualifizierten sie sich nach einem tollen Wettkampf und dem ersten Platz für das Bezirksfinale in Dunningen. Diesen Wettkampf starteten die jungen Turnerinnen hochmotiviert mit starken Leistungen am Reck. Die beste Reckübung turnte Jana Wolfrum. Am Schwebebalken zeigten alle Turnerinnen Nervenstärke, wobei besonders die Übung von Jessica Hauser herausragte. Kleine Patzer beim Handstandüberschlag über den Sprungtisch sorgten anschließend leider für einen Punkterückstand, der selbst durch hervorragend geturnte Übungen am Boden nicht mehr ganz aufzuholen war. Den besten Sprung mit nur geringem Punkteabzug zeigte Inga Eberhard und am Boden waren die Übungen von Sara Belay und Annica Link besonders schön geturnt.   

 

Trotz guter Leistungen endete das Bezirksfinale mit dem undankbaren 2. Platz. Somit verpassten die jungen Turnermädels leider ganz knapp die Qualifikation für das Finale des Regierungspräsidiums Freiburg. Dennoch können die Turnerinnen stolz auf ihre tollen Leistungen und die gute Repräsentation ihrer Schule sein!

 

 

 

 

Von Dornhan in die ganze Welt!

 

Die Technikgruppen der Klassenstufe 7 besuchten im Rahmen des Themas Holzbearbeitung und Holzverarbeitung die Firma Bropack – Bronner Packmittel GmbH in Dornhan. Nachdem wir in Klassenstufe 6 bei Arburg in Loßburg erkundeten wie eine Kunstoffspritzgießmaschine entsteht, lernten wir bei Bropack, wie diese Maschinen jetzt für den Transport im Container vorbereitet werden. Der Geschäftsführer Andreas Bronner nahm sich viel Zeit und vermittelte uns die Prozesse und Zusammenhänge in seinem Unternehmen. Auch die berufliche Orientierung kam nicht zu kurz. Jugendliche, die sich für Holz als Werkstoff begeistern, können bei Bropack eine Ausbildung zum/r Holzmechaniker/in absolvieren.

  • Bropack1
  • Bropack2
  • Bropack3

  • Bropack4
  • Bropack5
  • Bropack6

  • Bropack7
  • Bropack8
  • Bropack9

 

 

Weihnachtsbaum

Die John-Bühler-Realschule dankt der Familie Armbruster für die Stiftung diese schönen Weihnachtsbaums.

Wir wünschen Allen eine fröhliche und besinnliche Vorweihnachtszeit.

Büro-Knigge 2018

„Was bedeutet ein gekreuztes Besteck für den Koch? Wann verletze ich die Intimzone eines Mitmenschen? Und wie viel Schminke ist bei einem Vorstellunggespräch die richtige Wahl?“

Ordentliche Tischmanieren, die richtige Begrüßung des zukünftigen Chefs und die angemessene Kleidung bei einem Vorstellungsgespräch: Bei einem Knigge-Seminar konnten die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen dies am 20. November einen Tag lang lernen und üben.

Die Regeln des Tischdeckens und Serviettenfaltens gehörten ebenso dazu, wie die richtigen Umgangsformen im Büro oder die Durchführung eines Vorstellungsgesprächs. Um einen Teil des Erlernten auch gleich praktisch in die Tat umzusetzen, wurde gemeinsam gegessen. Unter den wachsamen Augen der Mitschüler blieb natürlich kein Fehler unbemerkt. Gestärkt konnte so am Nachmittag der 2. Teil des Knigge-Seminars in Angriff genommen werden.

   

„Weihnachtsfreude weitergeben und die Augen anderer Kinder zum Strahlen bringen“

Unter diesem Motto packten die beiden sechsten Klassen der JBRS auch dieses Jahr wieder eifrig ihre Schuhkartons mit vielerlei kleinen Geschenken. Die Aktion „Stahlende Augen“ von DHHN und den Royal Rangers möchte mit Kindern, die oft noch nie im Leben ein Geschenk erhalten haben, unsere Weihnachtsfreude teilen. Bleistifte, Radiergummis, Kamm und ein Stück Seife - Was für unsere Schüler alltägliche Gegenstände darstellen, ist in den Augen dieser Kinder ein wertvolles Geschenk, welches sie wie einen Schatz entgegennehmen werden. Beim Packen unserer Päckchen huschte auch bei dem ein oder anderen unserer Schüler ein Lächeln übers Gesicht, wenn sie noch einen kleinen persönlichen Weihnachtsgruß mit in den selbst geschmückten Karton legten. Und alle waren sich am Ende einig: Wir selbst haben alle schon mehr als genug und schenken anderen gerne etwas unserer weihnachtlichen Vorfreude weiter.