Back to Top
 
 
 

Mädchenfußball-Aktionstag in Oberndorf

Trotz des trüben Wetters machten sich am Donnerstag, den 03.05.18 einige Mädchen aus den Klassen 5 & 6, gemeinsam mit ihrem Sportlehrer Herr Röderer, auf den Weg nach Oberndorf. Ganz nach dem Motto: „Bei Sonnenschein können alle kicken!“ Das Orga-Team des wfv und der Verbundschule Oberndorf haben keine Mühen gescheut und schon am Vorabend das Stadion in eine sensationelle Aktionsfläche für die 113 Mädchen aus der Region verwandelt. Neben zahlreichen Fußballfeldern wurden tolle Parcours, Geschicklichkeitsstationen und Spiele aufgebaut, auf denen sich die Schülerinnen, wenn auch mit nassen Füßen, den ganzen Morgen austoben konnten. Auch hoher Besuch durfte nicht fehlen. Zwei Spielerinnen des SC Freiburg waren den ganzen Morgen mit dabei, unterstützten mit Tipps, halfen bei der Betreuung und gaben in der Pause, bei einem Interview, Einblicke in den Alltag der Fußballprofis. Um das Gewinnen ging es bei diesem Wettkampf allerdings nicht, der Spaß sollte an diesem Tag im Vordergrund stehen. Ein Rätsel für die Pause, mit schönen Sachpreisen für die Tombola, durfte selbstverständlich auch nicht fehlen. Die JBRS ergatterte einige Preise, der Hauptgewinn, das offizielle Trikot der Deutschen Frauen Nationalmannschaft, ging allerdings an die Schülerin einer anderen Schule. Danach machten wir uns fröhlich und zufrieden wieder auf den Weg zum Busbahnhof. Zum Unmut aller hatte leider die Eisdiele in Oberndorf geschlossen und wir mussten ohne süße Stärkung den Nachhauseweg antreten.

Abschlussprüfung Deutsch

Aufgrund der Vorfälle in Bezug auf die Abschlussprüfung Deutsch, hat sich die Kultusverwaltung entschieden die Deutschprüfung vom 18.04.2018 auf den 27.04.2018 zu verschieben. Nähere Informationen können Sie folgendem Link entnehmen.

http://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/Realschulabschlusspruefung+Deutsch+2018/?LISTPAGE=131491

Die Prüfung in Mathematik und Englisch bleibt unverändert.

Richtig bewerben

Im Deutschunterricht wurden die Schülerinnen und Schülerinnen bereits vorbereitet und verfassten ein fiktives Bewerbungsschreiben, das an die Firma Arburg gesandt wurde. Nun galt es, dieses Schreiben zu verbessern, wobei ihnen die Ausbilder Tipps und hilfreiche Beispiele gaben. Anschließend wurden die Schüler auch mit dem aktuellen firmeneigenen Online-Bewerbungsverfahren vertraut gemacht. Das Training ist Bestandteil der Partnerschaft zwischen dem Unternehmen Arburg und der John-Bühler-Realschule Dornhan. Das Ziel liegt dabei in der gemeinsamen Vorbereitung der Jugendlichen auf einen optimalen Einstieg in die berufliche Arbeitswelt.

Der klassische Weg zum Ausbildungsplatz oder Arbeitsplatz beginnt mit der schriftlichen Bewerbung. Worauf muss man aber bei einer Bewerbung besonders achten? Welche Unterlagen sind Pflicht? Diese und weitere Fragen beantworteten der Ausbildungsleiter der Firma Arburg Herr Vieth und die kaufmännische Ausbildungsleiterin Frau Günter den Schülerinnen und Schülern der John-Bühler-Realschule im Rahmen eines Bewerbungstrainings.

 

Jo-Jo Konzept überzeugt

Für die Sonderschau UFO (Unternehmen – Fachbereiche und Organisation) während der Berufsmesse Jobs for Future in Villingen-Schwenningen haben Schulklassen im Unterricht Jo-Jos von der Idee bis zur Produktion durchgeplant.

Die Klasse 9a der John-Bühler Realschule in Dornhan erhält dabei den ersten Preis für ihr eingereichtes Konzept. Die Schulklasse hatte "Elemental Dragons" – Air, Fire, Water und Earth – für ihr Jo-Jo entwickelt, und sehr genau ihre Entscheidung über Material, Design und die Kosten begründet, teilten die Verantwortlichen mit.

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.dornhan-jo-jo-konzepte-ueberzeugen.22672c34-7fec-4d3a-8de6-69891368188d.html

Schule zum Erleben

Einen bewegten Nachmittag durften Schülerinnen und Schüler der jetzigen Klassen 4 samt Eltern miterleben. Vieles war geboten am diesjährigen Schnuppernachmittag der John-Bühler-Realschule, so dass keine Langeweile aufkam.

 Die Chor-AG begrüßte die Schüler mit zwei Liedern. Als nächster Programmpunkt stand die Theater-AG mit ihrer Interpretation eines Schultages an der John-Bühler-Realschule auf der Bühne und überzeugten mit viel Witz und gewagten Aussagen über die einzelnen Besonderheiten an ihrer Schule. Anschließend begrüßten die Schülersprecher Leonida Dzeparoska und Jannik Graf und der Schulleiter Mark Kunzelmann die anwesenden Schüler und Eltern.

 Anschließend konnten die interessierten Kinder zwischen 9 Workshop-Angeboten auswählen und beim Basteln, bei Sprachspielen und am Computer selbst Hand anlegen. Eigenaktivität war auch bei der Musik aus der Schultasche gefragt. Im Technikraum sowie in den naturwissenschaftlichen Fachräumen musste einiges an Engagement miteingebracht werden. Die zukünftigen Paten aus der Klasse 7a und 7b begleiteten die Viertklässler durch den Nachmittag und standen mit Rat und Tat zur Seite. Nach drei Workshoprunden ging der Nachmittag mit einem gemeinsamen Abschluss zu Ende.

Die Eltern konnten sich über die Schule informieren und bei einem Rundgang durch die Schule ihre eigenen Eindrücke gewinnen. „Wo sind denn unsere Kinder, kommen die wieder?“, so äußerten sich einige Eltern, die sich anschließend bei Kaffee und Kuchen auf vielfältige Art und Weise einen Eindruck von der John-Bühler-Schule machen konnten.

  • K1024_P1040022
  • K1024_P1040024
  • K1024_P1040029

  • K1024_P1040038
  • K1024_P1040059
  • K1024_P1040062

  • K1024_P1040063
  • K1024_P1040069
  • K1024_P1040075

  • K1024_P1040076
  • K1024_P1040078
  • K1024_P1040084

  • K1024_P1040093

Fehlerteufel

Sehr geehrte Eltern,

in der Ferienordnung 2018/19, die Sie vor ein paar Wochen bekommen haben, hat sich ein Fehler eingeschlichen. Die Sommerferien enden 2019 nicht an einem Sonntag, sondern am Dienstag den 10.09.2019.

Sie finden die aktualisierte Version unter: Ferienplan 2018-19

Mit freundlichen Grüßen

Mark Kunzelmann